Interview: Ingo Kahnt

Content Marketing Masters»News »Interview: Ingo Kahnt

Ingo Kahnt ist Experte in Sachen Content-Marketing. Als Managing Director von Performics und stellvertretender Vorsitzender der „Fokusgruppe Content-Marketing“ im BVDW weiß er, dass es dabei nicht nur auf Qualität, sondern auch auf die richtigen Kanäle ankommt. Welche Chancen und Potenziale er beim Thema Sprachsteuerung und KI im Content-Marketing sieht, erzählt er uns im Interview.

Wie bist du zum Content-Marketing gekommen und was macht dir daran am meisten Spaß?

2010 hatten wir die Herausforderung auf Kundenseite, dass unsere Budgets zu niedrig waren, um mit Kampagnen durchzudringen. Also mussten wir andere Wege suchen, um unsere Positionierung zu kommunizieren. Die Idee, mit hochwertigen Inhalten sowohl Sichtbarkeit als auch Impact zu erzeugen, war die richtige Antwort. Seitdem bin ich überzeugter Content-Marketer. Der Reiz liegt insbesondere darin, SEO und Marke miteinander zu verbinden – dann wird es richtig rund.

 

Welche Vorstellung hast du von idealem Content-Marketing und wie schaffst du es, das Potenzial voll auszuschöpfen?

Das richtige Content-Marketing ist in der Lage, Menschen mit Markeninhalten zu begeistern, ohne in „Marketing-Gedrechsel“ und falsche Versprechungen zu verfallen. Dazu muss man die richtigen Ableitungen in Bezug auf Zielgruppe, Kanal und Marke machen. Das geht beinahe nur mit datenbasierten Strategien, die wir über die letzten Jahre perfektioniert haben.

 

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft: Wie hat sich Content-Marketing deiner Meinung nach verändert, und was wird in Zukunft wichtig sein?

Content-Marketing unterliegt kontinuierlicher Veränderung. Vor einigen Jahren sind wir noch vom Effekt organischer Reichweite ausgegangen. Heute wissen wir, dass Content-Kampagnen zusätzlich aktiviert werden müssen, um die Investitionen mit der notwendigen Reichweite zu versehen. Für die Zukunft sehe ich die größten Potenziale in „Voice“, also der sprachbasierten Steuerung von Geräten. Hier werden die Umwälzungen für Sichtbarkeit, Abverkauf und Marke gleichermaßen dramatisch sein, da die Spielregeln grundlegend anders sind. Eine Chance für Unternehmen, die sich schnell anpassen können.

 

Wie, glaubst Du, wird sich die Kreation von Content im Zuge von KI und Machine Learning verändern?

Die Fortschritte von KI sind faszinierend. Durch die Investitionen der großen Technologieführer steigt die Lernkurve exponentiell. Für Content-Marketing bedeutet dies, dass wir in der Lage sein werden, kleinste Zielgruppensegmente mit dynamischen Inhalten zu versorgen, die genau den Bedürfnissen der Zielpersonen entsprechen. Hier kommt das Know-how aus Media, Technologie und Content zusammen. Diese gebündelten Kompetenzen sind der Schlüssel zum Content-Marketing der Zukunft.

 

Welche Content-Marketing-Kampagne hat dich in letzter Zeit besonders begeistert und wieso?

Wir sollten uns nicht nur auf Content-Kampagnen konzentrieren, sondern betrachten, welche Content-Strategien langfristig Erfolg haben. Es gibt großartige Beispiele von Content-Portalen. Hier gefällt mir die Arbeit der GPS Profis von Garmin ausgesprochen gut, weil sie konsequent aus den Bedürfnissen der Nutzer kommt. Wenn man in Kampagnen denkt, ist Mercedes-Benz für mich immer noch der Maßstab, da sie grundsätzlich klassische Kampagneninhalte mit Content sinnvoll kombinieren. Und das Paid, Owned und Earned.

 

Auf der Content Marketing Masters 2018 erlebt ihr Ingo Kahnt mit seinem Vortrag „Voice – Die dritte Revolution im Content-Marketing | Wie Sprache das Rennen um Sichtbarkeit entscheiden wird“.

 

Seid am 18. Oktober 2018 in Berlin dabei und sichert euch euer Ticket für die Content Marketing Masters 2018!

 

Tickets kaufen

Comments are closed.