Interview Coskun Tuna

Content Marketing Masters»News »Interview Coskun Tuna

Coskun Tuna, Mitgründer und Geschäftsführer der Seeding Alliance GmbH, ist in der Welt des Native-Advertisings zuhause. Daher weiß er ziemlich genau, wie man Nutzer mit relevanten Inhalten erreicht und als Kunden gewinnt. Was er über Content-Marketing denkt, und warum gerade die skalierbare Distribution nativen Contents ein spannendes Zukunftsmodell ist, erzählt er uns im Interview.

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft: Wie hat sich Content-Marketing deiner Meinung nach verändert und was wird in Zukunft wichtig sein?

War Content-Marketing zu Anfang noch unklar und eher komplex in der Wahrnehmung, hat es in den letzten Jahren deutlich klare Formen und Regeln gewonnen. Vor allem aber hat sich inhaltlich viel getan. Viele Werbetreibende, die noch auf plakative und reißerische Kommunikationsmethoden und -formen konditioniert waren, haben enorm dazugelernt und verstanden, dass hochwertiger Inhalt eine deutlich stärkere und vor allem nachhaltigere Wirkung beim Rezipienten erzielt. Es sind zahlreiche Agenturen und Units entstanden, die sich regelrecht auf Content-Marketing spezialisiert haben. Das gab es zuvor noch nicht. Und im Zuge dieser Entwicklungen hat sich natürlich auch Content-Marketing entwickelt und an Schärfe gewonnen. Was sich in Zukunft noch innovativer entwickeln wird, ist die Art und Weise der Distribution von Content zum Empfänger und die daraus resultierenden neuen Messmethoden und Werte.

 

Welche Formate werden innerhalb des Content-Marketings in den nächsten Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnen?

Als Vermarkter für Content-Distribution liegt für mich die größte Bedeutung in nativen Formaten, die den Konsumenten absolut störfrei und inhaltlich auf Augenhöhe erreichen. Und Native-Advertising als Paid-Media wird hierbei die führende Rolle übernehmen. Content-Marketing will sich auf Pläne und Ziele verlassen können und braucht daher insbesondere steuer- und optimierbare Distributionsformen. Hoffnungsvehikel werden auf Dauer nur mehr Geld kosten und wenig bringen.

 

Ist Content-Marketing für alle Unternehmen sinnvoll?

Ein „Ja“ wäre eine Lüge. Content-Marketing ist für jeden sinnvoll, der Raum für seine Message braucht oder einfach haben will, um in den Dialog mit seiner Zielgruppe eintreten zu können. Es gibt Unternehmen, die rein auf Verkauf ausgerichtet sind und keine anderen Werte zu vermitteln haben, als die Zahlen, die unterm Strich stehen. Das kann man so stehenlassen und akzeptieren. Derlei Unternehmen brauchen oder wollen vielleicht kein Gesicht in der Menge der Anbieter sein. Ein Content-Marketer würde hier sicher versuchen, eine Story daraus zu machen, damit das Unternehmen ein Gesicht bekommt und bei einem Vergleich mit anderen Anbietern beim Konsumenten doch mehr zählt als eine Kommastelle in seiner Geldbörse. Die Story könnte zum Beispiel sein, dass sich das Unternehmen durch bestimmte Mechanismen für eine bessere Preispolitik zugunsten seiner Kunden stark macht. Aber derlei Informationen müssen dann auch tatsächlich stimmen und in dem Unternehmen gelebt werden. Es wird nicht helfen, sich Content-Marketing zunutze zu machen, wenn man nicht die im Content vermittelte Information in seiner DNA hat. Dann lieber die Klappe halten und ohne große Worte leisten.

 

Wie bist Du zum Content-Marketing gekommen?

Ich bin Vermarkter bzw. Distributor, komme also nicht aus der Content kreierenden Ecke. Mir selbst stellte sich nur immer die Frage, wie Content-Ersteller effektiv und verlässlich ihre Botschaft an den Mann bzw. die Frau bringen wollten. Content zu erstellen, ist ja nur die Hälfte der Miete. Sie muss ja den Adressaten erreichen. So kam dann die Lösung, eine Technologie zu entwickeln, die das übernehmen sollte. Die Idee dazu entstand Anfang 2013. Im Frühjahr 2014 stand die Lösung und stieß anfänglich auf Widerstand. Niemand, vor allem Publisher, wollten nicht automatisiert skalierbaren Content in ihre Medien einspielen lassen. Nach vielen Gesprächen, neuen Anläufen und Tests wuchs das Vertrauen in die technische Art und Weise der Content-Einspeisung und in die Qualität der Inhalte. So entwickelte sich dann schließlich unser Business als Content-Distributor.

 

Wir bedanken uns bei Coskun Tuna für das interessante Gespräch und freuen uns darauf, den Experten mit seinem Vortrag über Native-Advertising bei der Content Marketing Masters 2018 begrüßen zu dürfen.

 

Ihr habt noch keine Eintrittskarte für die Content-Marketing-Konferenz des Jahres? Dann beeilt euch und sichert euch euer Ticket! Seid am 18. Oktober 2018 im H4 Hotel Berlin-Alexanderplatz dabei, wenn die Experten des Content-Marketings ihre Strategien und Erfahrungen teilen.

Comments are closed.